Your No.1 Blog

for events, digitisation and lead management

6 CRM-Systeme für den Mittelstand

Wenn ein Unternehmen bei einer gewissen Anzahl an Kunden angekommen ist, verliert man als Mitarbeiter schnell mal den Überblick über die vielen Daten, die sich mit der Zeit angesammelt haben. Deshalb ist es unumgänglich, ab einer bestimmten Unternehmensgröße, ein CRM-Programm einzuführen.

CRM Programme helfen nicht nur dabei, den Überblick zu behalten, sondern dienen zur Unterstützung und Optimierung der Beziehung zwischen dem Unternehmen und den Kunden.

Was ist ein CRM-System?

Im Grunde genommen ermöglicht das Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management, CRM) die Verwaltung von geschäftlichen Beziehungen zwischen Dir und Deinen Kunden. Denn in jedem Unternehmen ist es so, dass die Mitarbeiter jeden Tag riesige Mengen an Daten und Informationen von Bestandskunden, Leads, Partnerschaften etc. sammeln.

Doch wohin mit all diesen Informationen? Machen sich die Mitarbeiter jeweils Notizen? Oder ist es sogar manchmal der Fall, das nichts notiert wird und somit viele entscheidende Details vergessen werden?
Egal ob sie gerade aus einer Besprechung kommen oder ein Kundentelefonat beendet haben, die Erkenntnisse sollten festgehalten werden. Im besten Fall sogar so, dass sie für jeden Mitarbeiter zugänglich sind. Somit kommt die Lösung des CRM’s ins Spiel. Damit kann jeder Mitarbeiter Informationen zu den Kunden im CRM-System hinzufügen, sodass jederzeit ein anderer darauf zugreifen kann.

Aber schon längst haben solche Systeme mehr zu bieten als klassische Kundenverwaltung.

Zu den gängigsten Funktionen eines CRM-Systems zählt man:

  • Sammeln von Kundendaten
  • Unterstützung der Vertriebsprozesse
  • E-Mail Integration und Management
  • Darstellung von Analysen in Dashboards
  • Aufgabenverwaltung
  • Telefonie Integration
  • Terminverwaltung
  • Marketingaktivitäten
  • Kundenservice

Nicht nur im Bereich des Kundenservices kann ein CRM hilfreich sein, sondern auch im Marketing und Vertrieb. Im Marketing kann es dazu beitragen, den Überblick über sämtliche Marketing-Aktivitäten zu behalten. Ebenfalls haben die Mitarbeiter des Marketing-Teams somit die Möglichkeit, die Ergebnisse und Maßnahmen derer Inbound Leads besser zu überwachen.

Aber vor Allem im Vertrieb, kann ein strukturiertes CRM-System den entscheidenden Vorteil bringen. Dadurch, dass man durch das CRM jederzeit Informationen über die Situation des Kunden erlangen kann, gestaltet sich der Verkaufsprozess strukturierter und effizienter.

 

Im Folgenden werden wir Dir 6 CRM-Systeme für den Mittelstand vorstellen:

  1. Zoho
    Zoho ist ein webbasiertes CRM, dass besonders durch seine Funktionsvielfalt sehr beliebt ist. Mit dieser Software können ganz einfach Kontakte verwaltet, E-Mails versendet, Leads überwacht und Aufgaben für andere Mitarbeiter erstellt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit dieses CRM an MS-Office und Social Media Konten, wie Facebook und Twitter, anzubinden. Ein Team mit bis zu zehn Mitarbeitern zahlt nichts für die Nutzung von Zoho, danach geht es los mit 12 US-Dollar pro Nutzer und Monat. Die Enterprise Version liegt bei 100 US-Dollar pro Nutzer pro Monat.
  2. Salesforce
    Salesforce gilt als absoluter Marktführer, wenn es sich um CRM-Systeme handelt. Trotz sehr hohem Umfang an Funktionen, zeichnet sich dieses System besonders durch seine Benutzerfreundlichkeit aus und wird den Anforderungen der leichten und effizienten Bedienung gerecht.
  3. Hubspot
    Hubspot ist im Wesentlichen eine Software für Inbound Marketing, das durch ein CRM ergänzt wird. Es vereint Tools für Marketing, Vertrieb, Kundenservice, Content Management und CRM. Die All-in-one Komplettlösung begeistert vor Allem mit ihren Marketing Automatisierungsfunktionen. Dadurch, dass Hubspot in 3 verschiedenen Paketen erhältlich ist, können sowohl große, als auch kleine Unternehmen davon profitieren. Angefangen vom kleinen Basic Paket, das 185 Euro pro 100 Kontakte und Monat kostet, bis hin zur Enterprise Version, die 22.000 Euro pro 10.000 Kontakte und Monat kostet, ist für jedes Unternehmen die geeignete Lösung dabei.
  4. 1crm
    1crm ist ein webbasiertes all-in-one System für kleine und mittelständige Unternehmen. Die Cloud-Lösung bietet einen hohen Funktionsumfang, bestehend aus Kundenverwaltung, Vertrieb, Marketing, Projektmanagement, Auftragsverwaltung und Kundenservice.
  5. Base
    Base ist ein schlichtes System, das sich in erster Linie auf reine Vertriebsprozesse konzentriert. Es überzeugt vor allem mit der Anwendung des „Lead-Trackings“, welche die Erfassung und Verfolgung anstehender Deals erlaubt. Die Einsteigerversion beginnt mit 45 US Dollar pro Nutzer und Monat.
  6. Microsoft Dynamics 365
    Microsoft Dynamics gilt aktuell als eins der funktionsstärksten CRM-Systemen auf dem Markt. Es verbindet nämlich zwei zuvor getrennte Lösungen. Zum Einen das Dynamics ERP-System (Enterprise-Resource-Planning) und das Dynamics CRM. Microsoft Dynamics richtet sich dennoch eher an größere Unternehmen, da es sehr kostspielig ist.

Jedes CRM-System hat natürlich seine Vor-und Nachteile. Deshalb sollte man vor der Anschaffung eines solchen Systems analysieren, wie die Prozesse im Unternehmen ablaufen und welchen Ansprüchen das CRM somit entsprechen sollte.